Dietmar Reinke | Datenbanken für die Erfassung und Auswertung von Informationen
Homepage - Dietmar Reinke
Technologien

Datenbanken (2010)

Datenbanken für die Erfassung und Auswertung von Informationen (MS Access oder Base)

Mit Datenbanken kann relativ einfach die Erfassung und Auswertung von Daten umgesetzt werden. Bei der Erfassung können Mehrfacheingaben (Name bei mehren Versuchen ...) und Fehleingaben (Wertebereich muss zwischen 1 und 5 liegen ....) erheblich reduziert werden. Für die Auswertung ist unerheblich, ob 10 oder einige tausend Datensätze vorliegen. Es sollte aber für die Planung der Datenbank ein höherer Aufwand vorgesehen werden. Eine nachträgliche Anpassung kann sehr aufwendig sein.

1. Anlegen von Tabellen
Trennung der Daten nach Proband und Versuche!

Tabelle Proband

ID eindeutige Nummer für Proband Format: Zahl Zahl darf nur einmal vorkommen
Vorname mit Name eindeutiger Bezug zum Probanden bei Erfassung Format: Text wird bei Auswertung nicht mehr benötigt
Name
Alter Unterscheidungsmerkmal für Probanden Format eindeutig dient der Trennung der Probanden
Weitere Unterscheidungsmerkmale ....

Achtung: ID wird Primärschlüssel

Tabelle Proband

Tabelle Versuche

Proband Nummer des Probanden Format: Zahl Nummer wird mit der ID(Proband) verbunden, kann mehrfach in der Tabelle vorkommen (Anzahl der Versuche)
Versuchsnummer Zuordnung des Versuches Format: Zahl
Antwort 1 Bewertung zur Frage 1 Format: Zahl Wertebereich kann im Formular eingeschränkt werden
Weitere Antworten ...

Achtung: Primärschlüssel nicht erfoderlich (Base: Primärschlüssel erforderlich - für Änderung der Daten!)

Tabelle Versuche

2. Verknüpfung der Tabellen
Unter Beziehungen sind beide Tabellen zu laden und das Feld ID mit Proband zu verbinden. Beziehung ist 1:n (ein Proband macht mehrere Versuche)

Beziehung ist 1:n

3. Formulare für die Erfassung der Daten
- Erstellen eines Formulars für den Probanden (AutoFormular Einspaltig)

- Erstellen eines Formulars für den Versuche (AutoFormular Einspaltig). Das Feld Proband wir im Formular Versuche nicht benötigt (verknüpft mit ID Proband). Das Formular über Auswahl Entwurf anpassen (Felder löschen, anordnen ...)

Formular Versuche

Das Formular Versuche im Formular Proband ablegen. Formular Proband anpassen und speichern.

4. Im Modus Formularansicht können jetzt die Daten eingegeben werden.

Formular Proband mit Versuche

5. Auswertung
Für die Auswertung bietet sich der Einsatz von Abfragen an. Probanden und Versuche lassen sich über ein Abfrage zusammenführen. Unnötige Felder (Name ...) werden nicht in die Abfrage aufgenommen. Diese Abfrage kann jetzt als Basis für weitere Abfragen (Auswertungen) dienen.

Abfrage

Eine Abfrage bietet Filter für die Auswahl (Einschränkung Bereich oder Wert) als Grundfunktion an. Spezielle Funktionen (Gruppierungen, Mittelwerte ...) oder eigene Formeln stellen weitere Möglichkeiten der Auswertung dar. Durch Aufteilung von Funktionen auf einzelne Abfragen lassen sich umfangreiche Berechnungen umsetzen.