Dietmar Reinke - TV-Normen Bildübertragung
Homepage - Dietmar Reinke
TV-Normen

Bildübertragung

4. Bildübertragung

4.1 Schwarzweiß-Fernsehen

  • Videosignal CCIR
    • 625 Zeilen je Vollbild
    • 50 Halbbilder/s
    • Frequenzbereich 0 Hz bis 5 MHz
    • Amplitude 1 VSS
  • Modulationsart AM mit unterdrücktem Restseitenband
    • Klassifizierung 6M25 C3FM(N)
    • 6M25 HF-Bandbreite 6,25 MHz
    • C Restseitenband
    • 3 Einzelkanal - analog
    • F Fernsehen - Bild
    • M Schwarz-Weiß
      teilweise Ünterdrückung des unteren Seitenbandes durch Filter
      Trägerrest bei Weiß-Modulation von 10 % ( 20 % )
  • Rückgewinnung des Tonträgers im Empfänger
  • Übertragung des Farbsignals

4.2 Farbartübertragung

  • Farbkoder
    • Wandlung von R, G, B in Leuchdichtesignal ( Y )
    • Farbartsignal ( R-Y , B-Y )
  • Frequenzmultiplex mit Schwarz-Weiß-Signal

4.2.1 NTSC

  • Modulation: Quadraturmodulation mit unterdrücktem Träger
  • Bust zur Synchronisation
  • Frequenz 3 579 545 Hz ± 10 Hz
    hohe Anforderungen an Übertragungseinrichtung (Phase, Pegel ...)

4.2.2 PAL

  • Modulation: Quadraturmodulation mit unterdrücktem Träger
  • Bust zur Synchronisation
  • Frequenz 4 433 618,75 Hz ± 5 Hz
  • alternierende Phase R-Y
    Phasenfehler (Farbe) wird in Pegelfehler (Leuchdichtesignal) gewandelt

4.2.3 SECAM

  • Modulation FM
  • Frequenz 4 286 kHz ± 20 kHz
  • Pro Zeile wird ein Farbkanal übertragen (Verzögerungsleitung)

Unterlagen Technologie 1994 (Dietmar Reinke)